Als Berater Konflikte konstruktiv begleiten und produktiv nutzen

Inhouse Training

Authentizität

„Bei jedem Auftrag ist eurer großer Vorteil, dass ihr von außen kommt, mit eigenem frischem Blick schaut und nicht schon verstrickt oder betriebsblind seid. Wenn ihr es schafft, diese Unabhängigkeit immer zu halten, habt ihr schon die Hälfte des Beratungserfolgs“.

Wie wahr, diese Worte meines Ausbilders zum systemischen Organisationsentwickler. Und doch ist es etwas komplizierter im Spannungsfeld zwischen Auftrag und Aufgabe, Allparteilichkeit und Unabhängigkeit, ungleichem Wissen und Kontakt, Dienstleistertum und Authentizität als Berater. Und was ist, wenn meine eigenen Werte und die der Kunden kollidieren? Welche Haltung kann, will, sollte ich bei alledem einnehmen?

Zielgruppe

Der Intensiv-Workshop wendet sich in erster Linie an Beratungsunternehmen und Berater, die in Unternehmen oder einer Organisation beraten (wollen), etwa Organisations-, Wirtschafts- und IT-Berater oder Innovations-, Transformations- und Kommunikationsberater. Und es hat sich gezeigt, dass auch Coaches, Supervisoren und viele andere mit ähnlichen Themen konfrontiert sind und von deren Klärung sehr profitieren.

Workshopinhalte

In dem Intensiv-Workshop wird der beraterische Umgang mit Konfliktpotential im Auftragsverhältnis aufgezeigt und praktisch geübt. Dabei werden u.a. folgende Themen bearbeitet:

  • Erwartungen und Prämissen klären – eigene und die des Kunden
  • Umgang mit Wertkonflikten aus politischen, kulturellen, religiösen, ideologischen, ästhetischen und sonstigen Gründen in der Auftragsklärung und mitten im Auftrag.
  • Thema „Augenhöhe“: Ansprüche, Ansprüchlichkeiten und Unverschämtheiten von Kunden und Beratern
  • Reflexion des eigenen Beraterverhaltens, Selbststeuerung als Berater: Der vegetarische Berater in der Wurstfabrik und ähnliche wahre Begebenheiten
  • Übungen und Fallarbeit an den Themen der Teilnehmer
  • Authentizität, Unabhängigkeit, Allparteilichkeit und die eigene Orientierung als Berater.

Umfang und Methodik

Die Veranstaltung ist als Intensiv-Workshop mit maximal 12 Teilnehmern in einem 3-tägigen Präsenz-Modul gestaltet, so dass intensives Arbeiten und individuelle Betreuung immer gewährleistet ist. Das Modul umfasst 25 Unterrichtsstunden à 45 Minuten ohne Pausen (24 Zeitstunden mit Pausen). Er ist komplett für Praktiker ausgelegt und lädt dazu ein, an den echten Problemen und Fragestellungen der Teilnehmer zu arbeiten. Ein wichtiges Element ist auch der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und das Kennenlernen unterschiedlicher Wahrnehmungsperspektiven aus den jeweiligen Rollen.

Dozent

Dozent ist Herr Dr. Martin Böckstiegel. Er ist zertifizierter systemischer Organisationsentwickler (DGSF), systemischer Coach (SG) und Wirtschaftsmediator (BIF), Ausbilder für Leadership, Organisationsentwicklung und Kreativität, ferner Vordenker der stimmigen Logik sowie Mitentwickler der darauf aufbauenden Werkzeuge und Methodik, die er als Dozent, Coach und Berater für Individuen und Organisationen nutzbar macht.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Inhouse Training